Visit Homepage
Zum Inhalt springen

Unsere Mini-Treibhäuser

Um den Wasserkreislauf in einem Mini-Treibhaus zu beobachten und dabei aus Samen unseren eigenen Schnittlauch zu züchten, durfte jedes Kind ein Weckglas mit Steinchen und Erde füllen. Darauf kam unser Schnittlauchsamen. Um einen geschlossenen Kreislauf zu erzeugen, bekam jedes Glas einen Deckel. Da das in der Erde enthaltene Wasser nicht ganz ausreichte, durften die Kinder jeden Tag ein bisschen Wasser mit einer Sprühflasche ins Glas geben.

Das geschlossene Ökosystem zeigte schon nach vier Tagen Erfolg. Das Schnittlauchgrün ist gewachsen. Das Sonnenlicht kam durch das Fenster. Das Wasser kondensierte am Deckel und tropfte wieder auf die Erde. Dadurch hatten die Pflanzen genügend Wasser zum Wachsen. Und nebenher hatten wir den Wasserkreislauf im Kleinen sichtbar gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.