Visit Homepage
Zum Inhalt springen

Schlangen im Hort

Am Dienstag in den Ferien besuchte uns Johannes Adler aus Huglfing, dessen Leidenschaft den exotischen Tieren gehört, mit ein paar seiner Schlangen im Hort. Behutsam, spielerisch und fachkundig brachte er uns das Thema „Schlangen“ näher und erzählte uns viel über deren faszinierende Welt.

Kinderhort "Bunte Kleckse" Raisting - Schlangen I

Bis zu 9 Meter kann der Netzpython werden. Um dies für die Kinder zu veranschaulichen, hatte Johannes Adler ein Seil dabei.

Wir hatten viele Fragen, wie: „Kann einer Schlange das Gift ausgehen? Welche ist die längste Schlange der Welt?“ und „Wie alt kann denn so eine Schlange überhaupt werden?“. Johannes Adler konnte alle kindgerecht beantworten und erzählte uns noch einiges zur Familie, Verbreitung, Anatomie, Verteidigung, Nahrung und zum Jagdverhalten dieser Tiere. Aber beispielsweise auch, welche Schlange drei Weltrekorde auf einmal hält, warum sich Schlangen häuten müssen und welche von ihnen es bei uns wildlebend in Deutschland gibt.

Kinderhort "Bunte Kleckse" Raisting - Schlangen II

So fühlt sich also eine abgeworfene Schlangenhaut an.

Kinderhort "Bunte Kleckse" Raisting - Schlangen III

Die meisten Schlangen legen Eier. Und so sehen diese dann aus.

Gleich zu Anfang des Vortrags hatten wir gelernt, dass Schlangen keine Kuscheltiere sind und wir uns ruhig verhalten sollen, wenn sie in der Nähe sind. Fast greifbar war dann die Spannung im Raum, als Johannes vorsichtig das erste Tier aus der Transportbox nahm, um sie uns Kindern und Betreuerinnen zu zeigen. Eine wunderschöne gelbe Kornnatter, gefolgt von einer jungen Hakennasennatter und verschiedenfarbigen Königspythons. Letztere durften wir dann auch vorsichtig berühren und anfassen.

Kinderhort "Bunte Kleckse" Raisting - Schlange V

Das war richtig schön und so glatt“, sagte die achtjährige Jasmin. Am Schluss bekam jeder von uns noch eine abgeworfene Schlangenhaut, als Erinnerung an diesen aufregenden und interessanten Vormittag, mit nach Hause.

 

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.